Mittwoch, 8. Mai 2013

Maries Reich (Das Kinderzimmerprojekt)



Im Laufe einer Schwangerschaft stellt sich jeder irgendwann die Frage:

" Wie soll das Kinderzimmer aussehen und was brauch das Kind alles?"



Wir haben zig Pläne geschmiedet und so viele Ideen gehabt.

Seht selbst für was wir uns entschieden haben und wie ihr Reich am Ende aussah....




Da wir ihr Kinderzimmer von Grund auf renoviert haben hatten wir viele Möglichkeiten. 




Und so baute Papa (der gelernter Zimmermann ist)
für das kleine Würmelie in der einen Ecke eine Kuschelecke
und in der anderen ein Podest um den Schlafbereich
vom restlichen Zimmer ein wenig abzugrenzen.



Papa, der immer praktisch denkt, kam auf die glorreiche Idee 
in die Podeste Schubfächer zu integrieren und so entstand
zusätzlicher Stauraum für ihr Spielzeug.





Um ihr die Schlafecke noch gemütlicher zu gestalten,
haben wir ihr einen Sternenhimmel gebaut...



...um die Lichter der dafür gekauften Lichterkette durchzustecken, habe ich
erst die Kette aufgelegt und die Postionen der Lichter mit einem Bleistift übertragen .Im Anschluss mussten alle aufgemalten Punkte durchbohrt werden.


 

Dann noch die Wolke in der gewünschten Farbe bemalen und die einzelnen Lichter 
durchstecken und von hinten fixieren.


An der Decke über ihrer Schlafecke angebracht,
haben wir ihn noch mit einer Funksteckdose versehen.
Jetzt kann der Sternenhimmel mit einem Knopfdruck
An- und Ausgeschaltet werden. 





In mühseliger Handarbeit (mit dem mittlerweile kugelrunden Bauch nicht immer leicht) entstanden die Bilder an ihren Wänden. Ich benutze ausschließlich Acrylfarben, da diese gleich beim ersten auftragen super decken.

  

       So auch die Blumenwiese in ihrer Kuschelecke und die Babytiere 
die in ihrer Schlafecke an der Wand sind. 




 Eine Shoppingtour im schwedischen Möbelhaus ließ sich nicht vermeiden 
und so sah es dann eingeräumt aus  :D 
                                                                                                                                                                 
   (Wie man anhand des Bettes erkennen kann
ist dieses Foto erst im Laufe des 2. Lebensjahres entstanden) 



 Ihre Kuschelecke, die auch heute noch viel genutzt und von ihr sehr geliebt wird.
                                                                                                                                                                            (Mittlerweile hängt über der Kuschelecke noch ein selbstgemachtes Zimmerzelt,
aber dazu wann anders mehr ;) ) 





Hier stand anfangs eine Wickelkommode, diese musste dann irgendwann
weichen und wir schufen ihren einen Platz zum Malen und kreativ sein.



  Es ist erstaunlich, tatsächlich passen all ihre Sachen in diese Kommode.
  Für Jacken und nicht jahreszeitgemäße Kleidung findet sich in der Vorratskammer,
hinter Tür, platz. Der Plan für die Zukunft sieht vor, dass aus der
momentanen Vorratskammer irgendwann ein begehbarer Kleiderschrank für Marie wird. 


Und so beende ich den ersten "Post" auf meinem eigenen Blog mit einem freundlichen : 

Danke das ihr bis hier hin gelesen habt :) 

Und bin doch ein wenig aufgeregt ob es sich überhaupt jemand anschaut und ob unser Kinderzimmerprojekt für euch interessant war?! 



Liebe Grüße
Jessica

Kommentare:

  1. Sehr schön gestaltet!

    AntwortenLöschen
  2. Super schön!!! :) Daumen hoch!

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich schön. Finde die Idee mit den Erhöhungen toll. Wie habt ihr den überzug gemacht?

    AntwortenLöschen
  4. Wir möchten für unsere Tochter (3 Jahre) eine Kuschelecke in ihrem Zimmer gestalten, und sind auf Ihr Projekt gestoßen. Wir sind von der Idee total begeistert, und werden es ähnlich nachbauen.

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht wirklich super schön aus. Würdet Ihr mir verraten woher ihr die süßen Stühle und den kleinen Tisch gekauft habt?

    AntwortenLöschen